Sonntag 26.11.

 

14 Uhr Kreisliga

FC Untererthal - FC Thulba

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Home

U-13

TSV Wollbach - SG Erthal//Thulba 0:5 (0:1)

Tore:
0:1 Max Gerlach
0:2 Luca Pattusch
0:3 Benedikt Brehm
0:4 Max Gerlach
0:5 Benedikt Brehm

Die Vorraussetzungen vor dem Spitzenspiel waren klar. Beide Mannschaften standen am vorletzten Spieltag verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Untererthal mit 8 Siegen (48:2 Tore), Wollbach mit 7 Siegen (32:3 Toren). Mit einem Sieg könnten unsere Jungs den "Titel" klar machen. Im regnerischen Wollbach wurde auf dem matschigen Nebenplatz gekickt. Den sonst eher unruhigen Spielern merkte man die Anspannung heute an, es war etwas ruhiger ;-). Konzentriert startete die Mannschaft von Georg Meder und zeigte gleich wie es gehen kann. Körperlich war man dem TSV leicht überlegen, doch dass Körpergröße nicht entscheidend ist, das zeigten die TSV Spieler Anton Staab, Raphael Walch und Finn Schuhmann eins ums andere mal. Trotzdem brachte Max Gerlach die Erthaler Jungs Mitte der ersten Hälfte mit 0:1 (17.) in Führung, als er entschlossen im Strafraum einschoß. Die Heimelf bereitete unserer Abwehr durch ihre quirligen Dribblings immer wieder Probleme, doch mit vereinten Kräften und auch ein wenig Glück wurder der knappe Vorsprung bei Chancen des TSV verteidigt. Im Mittelfeld hatten jetzt nach und nach Liam Meder und Noel Meder die Oberhand und trieben unermüdlich an. Hinten musste Marvin gewohnt die Feuerwehr spielen und was auf die Kiste kam parierte Torhüter Lukas ... fehlerfrei. Vorne hatte Benedikt Brehm einige gute Aktionen und prüfte den TSV Keeper Lennox Ziegler mehrfach. Die Heimelf wurde vor der Halbzeit zweimal wirklich gefährlich, doch die Jungs hatte ihr Visier etwas falsch eingestellt, denn meist gingen die Abschlüsse knapp daneben. In der zweiten Halbzeit kamen mit Oskar Meder und Luca zwei neue Spieler, die auch prompt klasse funktionierten. Ein Pass von Oskar in die Schnittstelle, Luca schneller als der Torhüter am Ball und eiskalt spitzelte er den Ball am Keeper vorbei zum 0:2 (36.). Danach kam die beste Zeit der Erthaler Jungs und Benedikt Brehm zweimal und Max Gerlach schraubten das Ergebnis auf 0:5. Die Heimelf gab so nach und nach etwas auf und so war das Spiel für uns in trockenen Tüchern. Mit dem vielleicht etwas zu hohen Sieg steht unsere Mannschaft mit blütenweißer Weste und sensationellen 53:2 Toren uneinholbar an der Tabellenspitze.

   

Werbepartner FCU