Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   
FC Untererthal - SV Obererthal 2:2 (1:1)

Tore:
1:0 Simon Hereth (11.),
1:1 David Böhm (21.),
1:2 Christoph Uschold (68.),
2:2 Benedikt Hüfner (86.)

FC Untererthal II - SG Euerdorf/Elfershausen II 9:2 (5:2).

Tore:
0:1 Philipp Jäckle (3.),
1:1 Sven Röthlein (14.),
2:1 Sven Röthlein (21.),
3:1 Mathias Tartler (27.),
4:1 Christian Full (30.),
5:1 Sven Röthlein (32.),
5:2 Philipp Korb (42.),
6:2 Daniel Virnekäs (60.),
7:2 Lukas Hereth (70.),
8:2 Sven Röthlein (72.),
9:2 Christian Full (84.)

Kaum freut man sich darauf, ists auch schon wieder vorbei. Mit 2:2 trennten sich die beiden Erthaler Mannschaften und bleiben in der Spitzengruppe der Kreisklasse Rhön 1. Wie erwartet startete das Match vor großer Kulisse und die Fans beider Lager sorgten für Stadionatmosphäre. Untererthal kam gut aus den Startlöchern und begann die ersten Minuten stark. Die erste gute Möglichkeit hatte allerdings Gästespieler Böhm als er von rechts im Strafraum zum Abschluss kam, FCU-Keeper Daniel Hammer aber klasse parierte. Effektiver präsentierte sich der FCU. Mit seiner ersten guten Aktion, Lukas Tartler drang unwiderstehlich über links in den Strafraum und bediente Simon Hereth. Dieser hielt den Schlappen hin und brachte zur Freude der vielen FCU-Anhanger die Heimelf mit 1:0 in Führung (11.). Nach und nach kam Obererthal besser in die Partie, Weidinger leitete gut ein und liess die Untererthaler Defensive schlecht aussehen, seine Flanke verwertete der quirlige Obererthaler Spielertrainer per Kopf zum Ausgleich (21.). Untererthal tauchte immer mehr unter, hatte kaum noch brauchbare Offensivaktionen. Im Mittelfeld fehlte die ordnende Hand, agiert wurde fast ausschliesslich einfallslos mit langen Bällen, worauf sich die Gäste gut eingestellt hatten. Kurz nach der Pause hatte der FCU zweimal Glück, dass einmal Weidinger und kurz darauf Herterich aussichtsreich vergaben. Der FCU war stets bemüht, doch auch nach der Pause änderte sich an der Spielanlage nichts. Obererthal hatte das Spiel in dieser Phase komplett im Griff und versäumte lediglich in Führung zu gehen. Es dauerte bis zur 65. Minute, als eine scharfe Flanke von Benny Hüfner bei Marcus Schäfer landete. Doch sein Abschluss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Fast im Gegenzug sorgte ein schöner Spielzug der Rot-Weissen fürs 1:2. Uschold tauchte nach schönem Zuspiel halblinks frei vor Daniel Hammer auf und spitzelte das Leder in die lange Ecke (68.). Es sah nicht gut aus für den FCU, denn aus dem Spiel heraus ergaben sich kaum brauchbare Aktionen. Torgefahr ging nur von Standards aus. Nach Freistoss von Michael Hammer brachte Marcus Schäfer zu wenig Druck hinter seinen Kopfball und ein Freistoss von Benny Hüfner war keine Herausforderung für den Gästekeeper. Allerdings läutete der FCU jetzt die Schlussoffensive ein und der nächste Freistoss folgte. Unter gnädiger Mithilfe von SV-Keeper Helm schaffte Benny Hüfner per Freistoss doch noch den Ausgleich (86.). Untererthal wollte in den letzten Minuten mehr und wäre fast für seinen Mut belohnt worden, als Andy Weigand in der letzten Minute im Strafraum zum Schuss kam. Leider zielte er ein bisschen zu hoch. Untererthal konnte so mit dem Remis gut leben, während die Gäste doch ein wenig den zwei verlorenen Punkten nachtrauerten.

Auch die Reserve durfte gestern mal wieder ran. Und der Gast aus Euerdorf legte gleich gut los. Nach einem Eckball köpfte am langen Pfosten Jäckle zum 0:1 (3.) ein. Es dauerte ein paar Minuten bis sich die Mannen von Florian Röthlein wieder sortiert hatten. Doch dann ging alles rasend schnell. Zweimal Sven Röthlein per Kopf, je einmal Mathias Tartler und Christian Full und schon stands nach 30 Minuten 4:1. Sven Röthlein erhöhte mit seinem dritten Treffer gar noch auf 5:1. Euerdorf hatte komplett den Faden verloren. Erst ein Missverständnis zwischen Libero und Torhüter Mario Koch führte zum Euerdorfer Anschlusstreffer. Ein langer Ball, ein etwas zögerlicher Torhüter und schon war das Leder drin im Untererthaler Kasten. Allerdings hatte der FCU nach wie vor alles im Griff und Daniel Virnekäs, Lukas Hereth und Sven Röthlein erhöhten auf 8:2. Den krönenden Abschluss setzte Christian Full aus 40 Metern zum verdienten 9:2.