Fussball am Wochenende

Samstag 23.09.

13 Uhr U-15

SG OE/UE - TSV Wollbach 6:1

13:15 Uhr U-13 BOL

SpVgg Hösbach/Bahnhof - SG OE/UE 0:3

16 Uhr U-19

SG OE/UE - TSV Oberthulba 1:1

Sonntag 24.09.

10:30 Uhr U-17

SG Oberleichtersbach - SG OE/UE 0:0

13 Uhr A-Klasse

FC Untererthal II - SV Gräfendorf/Wartmannsroth II 3:4

15 Uhr Kreisliga

FC Untererthal - TSV Großbardorf II 1:1 (1:0)

 

 

 

 

 

 

 
 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

DJK Kothen - FC Untererthal 2:2 (0:2)

Tore:
0:1 Andy Weigand (6.)
0:2 Maurice Fella (45.)
1:2 Marko Wolf (62.)
2:2 Sebastian Heurich (82.)

Bes. Vorkommnis:
Stefan Gerlach (rote Karte, 48.)

FC Elfershausen II - FC Untererthal II 0:9 (0:6)

Tore:
0:1 Marco Knüttel (5.),
0:2, 0:3, 0:4, 0:5, 0:6, 0:7 Sven Röthlein (9., 14., 20., 26. Foulelfmeter, 32., 55.),
0:8, 0:9 Jan Tiedemann (70., 81.)

Das Spiel der Reserve in Elfershausen lief von Beginn an in ruhigen Bahnen für den FCU. Zu überlegen präsentierte sich Untererthal was sich auch relativ schnell in Tore auswirkte. Marco Knüttel eröffnete den Torreigen, bevor Sven Röthlein in 25 Minuten sensationelle fünf mal traf. Dabei waren durchaus sehenswerte Treffer dabei. Im Mittelfeld hatten Florian Röthlein und Ossi alles im Griff. Torhüter Daniel Hammer hatte einen stressfreien Nachmittag und musste während der gesamten 90 Minuten nur einmal richtig eingreifen. Auch der Rest der Defensive wurde nur bedingt gefordert. In der zweiten Halbzeit wären durchaus noch mehr Treffer möglich gewesen. Doch nur Sven Röthlein mit seinem sechsten Treffer und zweimal Jan Tiedemann erhöhten noch. Vier Spiele, vier Siege, die zweite Mannschaft kann definitiv von einem gelungenen Saisonstart sprechen.

Drittes Auswärtsspiel der Saison, drittes Unentschieden, drittes 2:2, aber weiter ungeschlagen. Trotzdem kann der eine Punkt nur ein kleines Trostpflaster sein. Nach einer ziemlich starken ersten Halbzeit und einer 2:0 Pausenführung sah es lange nach einem Dreier für den FCU aus. Konzentriert, zweikampfstark und äußerst aggressiv trat der FCU nach dem relativ schwachen Spiel in Wartmannsroth wie ausgewechselt beim Tabellenführer auf. Nach einem langen Pass von Libero Michael Hammer schloss Andy Weigand mit einem raffiniertem Heber zum 0:1 (6.) ab. Kothen zeigte aber auch immer wieder, dass die aktuelle Tabellenplatzierung kein Zufall ist. Bei Standardsituationen war der Tabellenführer jederzeit brandgefährlich. Die größeren Möglichkeiten hatte trotzdem der FCU. Marcus Schäfer und Andre Tiedemann scheiterten jedoch zu zögerlich. Erst Maurice Fella schlug fast mit dem Halbzeitpfiff zum 0:2 (45.) zu. Geschickt nutzte er ein untentschlossenes Abwehrverhalten von Kothen aus und überlupfte den Torhüter. Traumhaft! Doch leider reichte auch dieser doch recht komfortable Vorsprung erneut nicht für den ersten Auswärtsdreier. Woran lags diesmal? Einmal schwächte sich der FCU durch die Tätlichkeit von Stefan Gerlach (48) selbst, die Heimelf packte jetzt natürlich noch eine Schippe drauf. Doch auch mit 10 Mann muss man nicht gleich den kompletten Spielbetrieb einstellen und um den Ausgleich betteln. Es waren durchaus mehr als eine Möglichkeit da, um einen entscheidenten Konter zu setzen. So kam Kothen nach einer Flanke durch einen Kopfball zum Anschlusstreffer. Das gab der Heimelf einen erneuten Schub und Kothen schnürte den FCU in der eigenen Hälfte fest. Es dauerte allerdings bis zur 82. Minute als es erneut nach einer unübersichtlichen Situation im 16er im Kasten des FCU einschlug. Schade!

Fazit: Leider brachte uns die rote Karte von Stefan Gerlach kurz nach der Pause völlig aus dem Konzept. Sicherlich wurde er in dieser Situation böse gefoult, doch entschuldigt das nicht die Entgleisung.