Home

FC Untererthal - TSV Bad Königshofen 1:2 (0:0)

Tore:
0:1 Tobias Saam (55.)
0:2 Frederic Werner (62.)
1:2 Lukas Tartler (65.)

FC Untererthal - TSV Stangenroth 0:4 (0:1)

Tore:
0:1 Florian Wehner (39.)
0:2 Nico Wehner (49., Foulelfmeter)
0:3 Jonas Wehner (60.)
0:4 Nico Wehner (63.)
Gelb-Rot Dominik Kolb (FCU, 49.)

0 Punkte blieben am Samstag für die beiden Herren-Mannschaften des FCU. Die Gegner aus Königshofen und Stangenroth nahmen jeweils einen Dreier mit nach Hause. Nach zwei Siegen in Folge gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellenbereich,  kam mit Königshofen mal wieder ein Top-Verein der Kreiskliga. Trotzdem hielt der FCU zumindest in der ersten Hälfte stellenweise ganz gut dagegen. Der erste zaghafte Angriff über Lukas und Mathias Tartler brachte die Kugel zu Patrick Heilmann. Dessen Schussversuch landete bei Simon Hereth und dieser vergab etwas schwach. Danach übernahm aber mehr und mehr der Gast das Zepter. Eine gute Kopfballgelegenheit nach einem Eckball landete noch überm Tor. Nach einer Flanke überquerte der Ball die Torlinie doch deutlich in der Luft. der Schiedsrichter entschied jedoch auf "kein Tor" und liess weiterspielen, da Sebastian Hüfner den Ball gedankenschnell aus dem Tor beförderte. Mehrmals wurde es in Hälfte eins noch brenzlig. Doch die Hammers hielten den Laden soweit dicht. Nach dem Wechsel sorgten je ein Freistoss für Torgefahr. Benny Hüfners Abschluss ging allerdings genauso am Tor vorbei wie der Königshofener Versuch. Ein Fehler in der Untererthaler Abwehr leitete dann den 0:1 Führungstreffer ein. Tobias Saam nutzte einen Stockfehler von Michael Hammer in der 55. Minute. Das 0:2 nur wenige Minuten später sollte dann schon die Vorentscheidung sein. Eine Flanke von der rechten Seite bediente den Gästestürmer Frederic Werner, der keine Mühe hatte das Leder einzuschiessen (62.). Doch nach schöner Vorarbeit von Patrick Heilmann erzielte Lukas Tartler nur drei Minuten später den 1:2 Anschlusstreffer (65.). Vorwiegend lange Bälle von beiden Seiten sorgten für wenig Torgefahr. Untererthal versuchte alles, Mathias Tartler wurde in Strafraumnähe rüde von den Beinen geholt. Benny Hüfners Freistoss klatschte leider nur gegen die Latte (78.). Die Bemühungen des FCU hätten in der letzten Spielminute belohnt werden können. Benny Hüfner war auf der linken Seite durchgebrochen, seine Hereingabe landete bei Lukas Tartler, der jedoch etwas überhastet knapp am rechten Pfosten vorbeizielte. Das wärs gewesen! Doch so bliebs am Ende beim 1:2 für Königshofen. Am nächsten Sonntag tritt der FCU im letzten Vorrundenspiel in Burgwallbach an.

Die Reserve hatte gegen Stangenroth einen schweren Stand. Die Gäste waren schon in den ersten 45 Minuten deutlich überlegen. Doch der FCU hielt relativ lange die Null. Immer wieder musste die Abwehr um Mario Koch und Christian Full Schwerstarbeit verrichten. Befreiende Angriffe waren eher die Seltenheit. Im Mittelfeld und im der Offensive fehlt gegen solche starke Gegner einfach die Durchschlagskraft. In der 39. Minute erzielte dann Nico Wehner die 0:1 Führung für den TSV. Kurz nach der Pause rasierte Dominik Kolb im Strafraum seinen Gegner. Der FCU Spieler musste mit gelb-rot vom Feld und den Foulelfmeter nutzten die Gäste zum 0:2 (49.). Der FCU versuchte durch diverse Umstellungen im Spiel noch einmal zurück zu kommen. Doch auch Christian Full konnte in der Offensive nichts Zählbares aufs Spielfeld bringen. Die Gäste hatten jetzt richtig Spass am Toreschiessen gefunden. Ein Doppelschlag (60./63.) sorgten dann für die Entscheidung zu gunsten der Gäste. Verdient nahmen sie die drei Punkte mit nach Hause. Untererthal muss im letzten Vorrundenspiel am Sonntag erneut einen schweren Happen verdauen. Leichter wirds in Aura auf jeden Fall nicht.