Fussball am Wochenende

Samstag 23.09.

13 Uhr U-15

SG OE/UE - TSV Wollbach 6:1

13:15 Uhr U-13 BOL

SpVgg Hösbach/Bahnhof - SG OE/UE 0:3

16 Uhr U-19

SG OE/UE - TSV Oberthulba 1:1

Sonntag 24.09.

10:30 Uhr U-17

SG Oberleichtersbach - SG OE/UE 0:0

13 Uhr A-Klasse

FC Untererthal II - SV Gräfendorf/Wartmannsroth II 3:4

15 Uhr Kreisliga

FC Untererthal - TSV Großbardorf II 1:1 (1:0)

 

 

 

 

 

 

 
 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

FC Untererthal - TSV Reiterswiesen 3:2 (2:1)

Tore:
1:0 Simon Hereth (12.),
1:1 Christian Brauner (22.),
2:1, 3:1 Marcus Schäfer (38., 48.),
3:2 Christian Brauner (50.)

Der FC Untererthal besiegt im ersten Heimspiel der noch jungen Kreisklassen-Saison den Kreisliga-Absteiger Reiterswiesen nach tollem Kampf mit 3:2. Die Einstellung passte, das merkte man von aussen schon nach wenigen Minuten. Laufbereit wurde der Gast schon in seiner eigenen Hälfte bedrängt und somit der Spielaufbau des TSV früh gestört. Ein Ball in die Schnittstelle der TSV-Abwehr nutzte Simon Hereth in der 12. Minute zur frühen FCU-Führung, als er den TSV-Keeper elegant aussteigen liess und ins leere Tor einschob. Viel Arbeit hatte während der kompletten 90 Minuten Andre Herrlein mit seinem Spielpartner Brauner. Dieser löste sich in der 22. Minute geschickt, umkurvte Libero Michael Hammer und setzte ein platziertes Pfund neben den Pfosten zum Ausgleich. Doch der FCU reagierte nur kurz geschockt und blieb am Ball. Stark erwiesen sich die Mittelfeldakteure Benny und Sebastian Hüfner, aber auch Patrick Heilmann und Andy Weigand eroberten Bälle wie am Fliessband. Leider landete das Leder meist ziemlich schnell wieder beim Gegner und das Spielchen begann von vorne. Über rechts inszenierten Andre Tiedemann und Simon Hereth immer wieder mal brauchbare Angriffe. Leider landeten die Torabschlüsse von Benny Hüfner fast alle neben oder über dem Gehäuse. Lediglich ein Freistoss musste vom TSV-Keeper pariert werden. Kurz vor der Pause stand Marcus Schäfer am langen Pfosten nach einem Eckball goldrichtig und köpfte zur erneuten Führung ein. Die zweite Häfte startete kurios. Ein langer Ball von Andre Herrlein, ein knapper Zweikampf zwischen Torhüter und Marcus Schäfer, der Torhüter kam etwas zu spät und Marcus Schäfer erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 3:1. Nur eine Minute später verkürzte erneut Brauner per direktem Freistoss auf 3:2 (50.). Untererthal hätte danach durchaus den Sack zumachen können, doch entweder landete das Leder an der Latte oder das letzte Quentchen Glück fehlte im Abschluss. So kams zum finalen Countdown mit einem Reiterswiesener Endspurt. Zweimal benötigte der FCU Glücksgöttin Fortuna bei Abschlüssen knapp übers oder nebens Tor, um am Ende die drei Punkte auf dem Konto zu haben. Glückwunsch zur starken Leistung!!