B-Klasse 13 Uhr

FC Untererthal II - Brückenau II/Oberleichtersb. II 1:6

Kreisliga 15 Uhr

FC Untererthal - TSV Bad Königshofen 2:2 (0:2)


 

 

 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

TSV Rannungen - FC Untererthal 5:1 (3:1)

Tore:
0:1 Matthias Tartler (3.),
1:1 Martin Herbig (15.),
2:1 Benjamin Kaufmann (28., Foulelfmeter),
3:1 David Schad (41.),
4:1 Benjamin Kaufmann (65.),
5:1 Fabian Erhard (73.)

FC Elfershausen - FC Untererthal II 1:0 (0:0)

Tore:
1:0 Joschka Eberlein (90.)

 Der Auftakt in die Hitzeschlacht am gestrigen Sonntag in Rannungen hätte für den FCU nicht besser beginnen können. Mit dem ersten Angriff lief der Ball fein über Sebastian Hüfner über Lukas Tartler, der dann von der linken Seite perfekt für den am zweiten Pfosten einlaufenden Mathias Tartler servierte. Dieser brachte den FCU in der dritten Minute mit 0:1 in Führung. Auch die nächsten Minuten konnte der FCU noch einigermassen offen gestalten. Allerdings ergaben sich bei Stellungsfehlern in der FCU Defensive doch schon einige Lücken. Die Klasse der Rannunger blitzte dabei immer wieder auf. Kaufmann und Erhard waren dabei die Hauptakteure. Seinen eigenen Fehler bügelte Andy Weigand wieder aus, als er erst schlecht postiert den TSV-Angreifer ziehen lassen musste, um ihm dann kurz vor dem Abschluss das Leder wieder vom Fuss spitzelte. Doch die nächste Aktion brachte dann doch den Ausgleich. Ein Flankenball der eigentlich sicher eine Beute von Daniel Hammer werden sollte, dieser griff jedoch verhängnisvoll vorbei und es stand 1:1. Den nächsten Lapsus erlaubte sich Andy Weigand, der etwas ungestüm im Strafraum zu Werke ging. Den fäligen Elfmeter verwandelte Kaufmann souverän (28.). Kurz vor der Pause zog Schad von der Strafraumgrenze mit links ab und sorgte für die Vorentscheidung. Die Messe schien bei diesen Temperaturen gelesen. Untererthal war in dieser Phase des Spiel eindeutig ins Hintertreffen geraten. Auch für die zweite Halbzeit bestand wenig Hoffnung auf eine Wende des Spiels. Zu dominant und spielfreudig trat Rannungen auf. Die Beine beim FCU wurden schwerer und die Heimelf spielte weiterhin stark auf. Zwei weitere Treffer musste der FCU noch hinnehmen und am Ende die drei Punkte in Rannungen lassen. Das früh gedrehte Spiel, eingeleitet durch individuelle Fehler, die Hitze, der starke Gegner und vielleicht auch die fehlende Fitness, an diesem Tag passte nicht viel für den FCU. Schon am Freitag gehts nach Großbardorf zum nächsten Auftritt in der Ferne. Hoffentlich sammelt sich die Elf von Michael Hammer schnell wieder und zeigt ihre bessere Seite.