Freitag 10.08. 18:30 Uhr

TSV Wollbach - FC Untererthal 2:1 (1:1)

 

Sonntag 12.08. 15 Uhr

FC Untererthal - SV Aura 4:1 (2:0)

 

Samstag 11.08.

17 Uhr U-15

DJK Büchold - SG OE/UE 0:3

 

 

 

 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

Spfr. Herbstadt - FC Untererthal 2:3 (0:2)

Tore:
0:1 Lukas Tartler (8.),
0:2 Andy Weigand (37.),
0:3 Simon Hereth (55.),
1:3 Matthias Leicht (61., Foulelfmeter),
2:3 Jannik Hofmann (62.)

SV Römershag - FC Untererthal II 3:0 (2:0)

Mit dem vierten Dreier kehrte der FCU gestern von der weitesten Kreisliga-Reise heim. Nach Heustreu, Großbardorf und Brückenau wurde jetzt auch Herbstadt auswärts mit je drei selbst erzielten Treffern besiegt. Herbstadt, das durch zwei 7-er Packs in den letzten beiden Spielen doch etwas angeschlagen sein sollte, erwies sich jedenfalls nicht als Kanonenfutter wie in den letzten Spielen. Denn die Heimelf hatte sich anscheinend viel vorgenommen. Aggressiv und laufstark starteten die Sportfreunde ins Spiel. Doch den ersten Wirkungstreffer behielt sich der FCU vor. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss von Benny Hüfner erzielte der aufmerksame Lukas Tartler früh das 0:1, wobei er geschickt seinen Körper gegen seinen Gegenspieler einsetzte und vor dem Keeper cool blieb (8.). Danach war allerdings dann mehrmals Herbstadt mit besten Chancen an der Reihe. Einmal rettete FCU-Keeper Daniel Hammer mit einem tollen Reflex, einmal versagten dem Herbstadter Brückner aus 5 Metern völlig frei die Nerven. Herbstadt drückte jetzt auf den Ausgleich, Untererthal kam nur sporadisch nach vorne. Doch die Null stand hinten und wenn mal jemand einen Lauf hat wie Andy Weigand, dann trifft man auch mal aus über 20 Metern. Ein kurzes Dribbling im Mittelfeld, ein trockener Schuss und es stand 0:2 (37.). Doch Herbstadt war noch nicht am Boden. Kurz vor der Pause hätte die Heimelf erneut treffen können, doch auch diese Chance blieb ungenutzt. Untererthal schien Fortuna an diesem Tag auf seiner Seite zu haben. Die Abwehr wirkte an diesem Tag keinesfalls sattelfest, das defensive Mittelfeld war zwar anwesend, aber manchmal brachten haarsträubende Abspielfehler den Gegner schnell wieder in Ballbesitz. Nach dem Wechsel dasselbe Bild, Herbstadt probierte alles, Untererthal traf. Nach einem Eckball von Benny Hüfner war Simon Hereth am kurzen Pfosten mit dem Kopf zur Stelle und der etwas unglücklich agierende Torhüter liess den Ball ins kurze Eck 0:3 (55.). Die Vorentscheidung!! Jubel im Untererthaler Fanlager und doch hatte so manch einer noch Schweissperlen auf der Stirn. Herbstadt liess sich einfach nicht unterkriegen und kam durch einen etwas zweifelhaften Foulelfmeter zum 1:3 Anschlusstreffer (61.). Doch nur eine Minute später musste Keeper Daniel Hammer erneut das Leder aus dem eigenen Kasten holen, als Hofmann per Kopf ins lange Eck einnetzte 2:3 (62.). Verrückt!! Sollten die Pessimisten an der Seitenlinie doch Recht behalten? Doch der FCU fand wieder etwas in die Spur und stabilisierte sich etwas. Andy Ermisch erwies sich hinten als sicherer Posten. Doch der entscheidente Konter wollte einfach nicht her, dabei gabs jede Menge Möglichkeiten dazu, denn die Herbstädter waren doch verdammt weit aufgerückt um noch den Ausgleich zu erzielen und der finale Untererthaler Pass kam einfach nicht an. Auf der Gegenseite verzweifelten die Herbstädter mit ihren Abschlüssen und mit viel Kampf und Glück rettete der FCU das 2:3 über die Zeit.