Vorschau nächstes Wochenende

Samstag 20.11.

14 Uhr Kreisliga in Sondheim

TSV Urspringen/Sondheim - FC Untererthal abges.

 


 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

Download Hygieneschutzkonzept FCU

Download Regeln Heimspiele

Download Hygieneschutzkonzept Sportheim

 Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

FC Untererthal - SC Diebach 1:1 (0:1)

Tore:
0:1Daniel Schaub (15.)
1:1 Niklas Gerlach (64.)

Bes. Vorkommnisse:
Benny Hüfner scheitert mit Foulelfmeter an Michael Leiber. Gelb-rot Konstantin Füller (SC Diebach, 49.)

FC Untererthal II - SC Diebach II 2:0 (2:0)

Tore:
1:0 Andreas Herrlein (49.)
2:0 Maurice Schneider (71.)

Mit 1:1 Unentschieden endete das erste Saisonspiel in der Kreisklasse Rhön 1. Das Derby gegen Diebach war für die Mannschaft von Vic Florey und Gerhard Fischlein eine harte Nuss. Diebach stand von Beginn sehr massiv und tief in der eigenen Hälfte. Nach vorne gabs immer wieder feine Nadelstiche durch die Spitzen Schmähling und  Dzafic. Auf der anderen Seite versuchte der FCU das Spiel zu kontrollieren, was zum Teil auch ganz gut gelang, solange der Ball nicht nach vorne gespielt wurde. Viel Ballbesitz gabs vor allen Dingen für die Abwehrspieler in der Innenverteidigung und im Mittelfeldzentrum für Patrick Heilmann und Niklas Gerlach. Doch leider wurden unsere Spitzen zu selten in Szene gesetzt. Vorne bemühte sich Maurice Pache, traf aber wie auch Lukas Tartler immer wieder auf heftige Gegenwehr. Nach einem Einwurf wurde der Ball im FCU-Strafraum per Kopf verlängert und der reaktionsschnelle Schaub kam per Kopf früher an den Ball wie Pascal Wüscher und traf zum 0:1 (15.). Ein kleiner Tiefschlag für den FCU. Mehrere Eckbälle segelten vors Diebacher Tor, doch so richtig gefährlich wurde es erst mal nicht. Kurz vor der Pause brannte es allerdings dann doch lichterloh vor Leibers Tor. Erst sah der Schiedsrichter eine elfmeterwürdige Aktion im Strafraum. Der sonst sichere Schütze Benny Hüfner scheiterte allerdings am SC Spielertrainer. Kurz darauf kam der Ball im Strafraum zu Lukas Tartler, der uneigennützig auf Benny Hüfner auflegte. Sein Schuss wurde aber aus kürzester Distanz abgeblockt. Hektisch wurde es eigentlich immer wieder in Hälfte eins, aber der erfahrene Schiedsrichter hatte soweit alles im Griff. Nach der Pause holte sich Füller relativ früh die gelb-rote Karte ab (49.). Das sollte dem FCU doch  noch mal Auftrieb geben. Doch es dauerte bis zur nächsten Gelegenheit. Über links setzte sich Patrick Heim geschickt durch, Diebach reklamierte Foulspiel, der Schiedsrichter liess jedoch weiterspielen. Der Ball kam zu Niklas Gerlach, der gedankenschnell frei vor Leiber die Nerven behielt 1:1 (64.). Untererthal war jetzt dran, doch etwas zu ungeduldig wurden die Angriffe vorgetragen. Pascal Wüschers Abschluss knapp übers Tor war noch die beste Untererthaler Möglichkeit. Auf der anderen Seite kam Diebach mit 10 Mann gegen Ende zu zwei tollen Chancen. Die eine grätschte Dzafic nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Bei einem Schuss aus 18 Metern gings ebenfalls sehr knapp am Gehäuse von Daniel Hammer vorbei. So kann man am Ende von einer gerechten Punkteteilung sprechen. Weiter gehts am nächsten Sonntag erneut daheim gegen den VfR Sulzthal. Diebach muss erneut am Samstag auswärts in Aura antreten.

Die Reserve startete erfolgreicher in die Saison. Mit 2:0 besiegten die Erthaler Jungs die Gäste. Auch die zweite Mannschaft tat sich anfangs schwer und kam nur mühsam zu Torchancen. Auch hier hatte unsere Elf viel Ballbesitz in der Abwehrreihe und versuchte den Gegner laufen zu lassen. Torchancen gabs dann aber doch ein paar. Geburtstagskind Daniel Virnekäs zielte leider knapp am Tor vorbei und weitere gute Chancen wurden liegengelassen. In Halbzeit zwei erhöhte der FCU nochmal das Tempo und nach einem Pfostenschuss stand Mittelstürmer Andy Herrlein goldrichtig und staubte zur Führung ab 1:0 (49.). Diebach wankte, hielt aber weiter gut dagegen. Ein toller Angriff über die rechte Aussenbahn führte dann zum 2:0. Erst Doppelpass von Andy Herrlein und ???,  dann eine scharfe Hereingabe und "Schneck" musste nur noch irgendein Körperteil an den Ball bringen 2:0. Kurz vor Ende hätte erneut Maurice Schneider treffen müssen, sein Versuch landete noch bei Daniel Virnekäs, der allerdings auf dem falschen Fuss erwischt wurde. So bliebs beim verdienten 2:0 für unsere Mannschaft.

   

Werbepartner FCU