Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

FC Untererthal - SV Gräfendorf/Wartmannsr. 2:0 (0:0)

Tore:
1:0 Lukas Tartler (51.)
2:0 Maurice Pache (87.)

FC Untererthal II - SV Gräfendorf/Wartmannsr. II 3:0 (1:0)

Tore:
1:0 Lukas Hereth (20.)
2:0 Sandro Koch (48.)
3:0 Jonas Bindrum (77.)

Doppelerfolg der beiden Herrenmannschaften des FC Untererthal am Kirchweihsonntag. Mit 2:0 bzw. 3:0 besiegten beide Teams die Spieler aus Gräfendorf und Wartmannsroth verdient. Den Anfang machte um 13 Uhr mit vollem Magen die Zweite. Lukas Hereth brachte unsere Jungs per Kopfball mit 1:0 in Führung. Von den Gästen kam nicht viel, vielleicht lags ja am Schnapsfest in Windheim und Wartmannsroth ;-). Auch nach der Pause dasselbe Bild. Der FCU bestimmte das Spiel gegen harmlose Gäste. Jonas Bindrum servierte für Sandro Koch und dieser erhöhte ohne Mühe auf 2:0. Das 3:0 erledigte der Spieler des Spiels dann höchstpersönlich zum 3:0 Endstand.

Und auch die Erste wollte den vielen Fans den Kirchweihsonntag nicht vermiesen. Doch anfangs taten sich unsere Spieler schwer eine nennenswerte Offensivaktion zu starten. Lukas Tartler versuchte es nach 20 Minuten mal mit einem Schüsschen. Auf der Gegenseite verhinderte Andre Tiedemann mit einem beherzten Block gegen Hölzer. Das wars aber auch schon mit der Gräfendorfer Herrlichkeit. Das Spiel gestern glich den beiden vorangehenden, die erste Halbzeit passierte nicht viel. Abwartend, ohne Zug zum Tor, emotionslos. Und auch wie letzte Woche wurde es dann in der zweiten Halbzeit besser. Sebastian Hüfner brachte frischen Wind in die Partie und auch Maurice Pache sorgte für etwas mehr Bewegung in der Offensive. Von der Strafraumgrenze zog Lukas Tartler einfach mal ab. Sein Ball klatschte an die Oberkante der Latte. Von dort setzte er auf der Torlinie auf und Andy Ermisch pustete das Leder evtl. noch endgültig über die Torlinie. Mit der Führung im Rücken ging dann alles ein bisschen leichter. Doch der zweite Treffer wollte einfach nicht fallen. Und so wars bis zur 87. Minute eher eine Zitterpartie, obwohl die Gäste eigentlich wirklich schwach agierten. Die beste Chance der Gäste vereitelte dann Torhüter Daniel Hammer, als er mit einer tollen Parade einen Schuss aus kurzer Distanz entschärfte. Kurz vor Ende bereitete Lukas Tartler dann über links toll für den mitgelaufenen Maurice Pache vor. Seinen Rückpass von der Grundlinie musste M. Pache nur noch einschieben. Das 2:0 sorgte dann rund um den Sportplatz für entspannte Gesichter und der Kirchweihabend endete feucht fröhlich.