Fussball am Kirchweihwochenende

Samstg 19.10.

U-15 Kreisliga 10:30 Uhr

SG OE/UE - FC Bad Kissingen 6:1

U-13 Kreisliga 11 Uhr

Bad Neustadt - SG OE/UE 4:1

U-13 Gruppe 11:45 Uhr

SG OE/UE - SV Aura 0:2

U-18 15:30 Uhr

SV Oehrberg - SG OE/UE 1:2

 

Sonntag 20.10.

13 Uhr B-Klasse

FC Untererthal II  - DJK Schondra II 3:

15 Uhr Kreisklasse

FC Untererthal - TSV Reiterswiesen/Arnsh./KG II 3:1

 

 

 

 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

FC Untererthal - SV Morlesau 2:0 (1:0)

Tore:
1:0 Andy Ermisch (41.)
2:0 Lukas Tartler (67.)

FC Untererthal II - SV Machtilsh. II/SV Langendorf/FC Westheim II 1:3 (1:2)

Tore:
0:1 Christian Simon (5.)
1:1 Lukas Hereth (16.)
1:2 Christian Simon (44.)
1:3 Marcel Franz (90.)

Aufgrund des vielen Regens in der Woche mussten beide Mannschaften des FCU mal wieder "Am Stäbruch" um Punkte antreten. Während die "Erste" ihre Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten erfolgreich erledigte, leistete sich die "Zweite" gegen die Spielgemeinschaft aus Machtilsh., Langendorf, Pfaffenhausen und Westheim einen ärgerlichen Ausrutscher und unterlag mit 1:3.

Aber auch die erste Mannschaft brauchte 20 Minuten Anlaufphase. Die ersten guten Aktionen hatte zweifelsohne der Gast aus Morlesau/Windheim. Daniel Hammer und seine Abwehr stand mehrmals gefährlich unter Druck und hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Morlesau wirkte entschlossen und drängte unsere Elf weit in die untere Hälfte. Die beste Chance bot sich Philipp Bold, der den Ball am herauseilenden Daniel Hammer schon vorbeigespitzelt hatte. Doch Andy Ermisch beförderte das Leder noch kurz vor der Torlinie ins Seitenaus (7.). Auch Nico Neder und Joachim Rügemer waren in aussichtsreichen Positionen, konnten aber ebenfalls ihre Chancen nicht nutzen. Von unserer Mannschaft kam erst mal nicht viel, zaghafte Angriffsversuche wurden meist relativ einfach von Morlesau verteidigt. Das schmierige Geläuf liess kein flüssiges Ballspiel zu und auch die gefürchteten Antritte von Lukas oder Mathias Tartler wurden lange Zeit vermisst. Kurz vor der Pause wars dann aber doch soweit. Lukas Tartler zog auf der linken Aussenbahn mit Schwung nach vorne, seine Hereingabe musste der mitgelaufene Andy Ermisch "nur noch" ins Tor einschiessen 1:0 (40.). Erleichterung machte sich bei den Untererthaler Fans breit. Doch wer den FCU in der zweiten Halbzeit stürmisch oder druckvoll erwartete wurde doch etwas enttäuscht. Denn Morlesau versteckte sich auch "bergauf" nicht und hatte phasenweise sogar mehr vom Spiel. Den zweiten Treffer des Spiels erzielte allerdings wieder der FCU in Person von Lukas Tartler, der im Nachsetzen per Kopf traf (67.). Im ersten Versuch scheiterte L. Tartler nach einer Flanke von Pascal Wüscher noch an Keeper Florian Wüscher. Die letzten 20 Minuten waren dann eher ereignislos. Morlesaus Wille war mit dem zweiten Treffer gebrochen, Untererthal hätte bei der einen oder anderen Kleinchance noch nachlegen können. Das 2:0 geht aber so durchaus in Ordnung.

Die Reserve hatte sich den Auftakt nach der Winterpause sicherlich anders vorgestellt. Doch die Gäste zeigten eine solide, kämpferisch starke Vorstellung. Früh gingen sie mit 0:1 in Führung (5.), ehe Lukas Hereth nach einer Standardsituation per Kopf ausgleichen konnte (16.). Doch die "Saaledörfer" setzten immer wieder gut nach und hielten das Spiel weit weg von ihrem Tor. Kurz vor der Pause brachte erneut Christian Simon die Gäste mit einem satten Schuss in den Winkel in Führung.  Doch dem FCU blieben noch 45 Minuten auf untere Tor. Simon Hereth trieb die Reserve in Hälfte zwei immer wieder an. Mehrere Flanken oder Freistösse segelten vors Gästetor. Doch immer wieder hatte ein Abwehrspieler Kopf oder Fuss dazwischen. Stefan Gerlach wurde zweimal relativ gut in die Gasse bedient. Doch sein "Rechter" ist nicht sein "Guter" und so ging sein Abschluss aus guter Position links am Tor vorbei. Ein indirekter Freistoss auf der 5-er Linie sorgte dann fürs nächste Highlight. Doch ein Tor wollte für den FCU leider trotzdem nicht fallen. Die Gäste sorgten immer wieder mit brauchbaren Kontern für Entlastung und Gefahr. Mit dem letzten Angriff sorgte Marcel Franz für den 1:3 Endstand.