Sportfest FC Untererthal vom 13.07. - 15.07.

Sonntag 14.07.

FC Untererthal II - SG Oberleichtersbach II

Montag 15.07. 18:30 Uhr

FC Untererthal - SV Ramsthal

 

Ergebnis Hammelburger Stadtmeisterschaft in Gauaschach

1. Platz TSV Gauaschach (Altbessingen)

2. Platz FC Westheim

3. Platz FC Untererthal

 

 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

FC Untererthal - TSV Reiterswiesen 3:3 (0:2)

Tore:
0:1 Florian Heller (14.)
0:2 Marlon Schwientek (23.)
1:2 Mathias Tartler (48.)
2:2 Maurice Pache (62.)
2:3 Marlon Schwientek (66.)
3:3 Mathias Tartler (78., Foulelfmeter)

Das Unentschieden im gestrigen letzten Heimspiel der Saison bringt den FCU leider überhaupt nicht weiter. Ganz im Gegenteil spitzt sich nach dem Sieg von Lauter in Brückenau die Lage um den Relegationsplatz weiter zu. Der FCU benötigt zum sicheren Klassenerhalt am nächsten Sonntag in Dittlofsroda mindestens einen Punkt, um selbst für Klarheit  zu sorgen. Dabei begann das Spiel gestern sehr vielversprechend. Schwungvoll gings in den ersten Minuten in die Offensive. Großchancen gabs ab Minute vier im Minutentakt. Zweimal rettete der TSV-Keeper, die beste Möglichkeit versemmelte Mathias Tartler etwas zu hastig. Reiterswiesens Defensive taumelte, hielt aber in dieser chancenreichen Phase die Null. Dass der Gast in der Offensive Qualität hat, das sah man ebenfalls schnell. Die alten Hasen Dervisi und Heller sorgten in unserer Defensive für erhöhten Pulsschlag. Ein genialer Lupfer in die Schnittstelle, Heller überlupfte FCU Keeper Daniel Hammer eiskalt zum 0:1 (14.). Nur 10 Minuten später, der FCU schien sich gerade wieder etwas gefangen, erhöhte Schwientek am langen Pfosten auf 0:2 (23.). Puh, da mussten Spieler und Fans erst mal gewaltig dran schlucken. Die Qualität des Spiels liess jetzt merklich nach, im Untererthaler Mittelfeld fehlte eine ordnende Hand. Viele Fehlpässe und Probleme bei der Ballannahme sorgten für ein chaotisches Ende der ersten Halbzeit. Doch die Hoffnung sollte und wollte der FCU nicht aufgeben. Gleich nach dem Wechsel klatschte bei Simon Hereths bester Aktion das Leder nur an die Latte. Ein starker Antritt bei einem langen Ball ersprintete Mathias Tartler, zog nach innen und aus spitzem Winkel sorgte er mit der Picke für den 1:2 Anschlusstreffer. Ein Ruck ging durch die Mannschaft und der Glaube war wieder da. Andre Tiedemann setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, behielt den Überblick im Strafraum und bediente den eingewechselten Maurice Pache. Dieser hatte keine Mühe das 2:2 zu erzielen. Doch nur vier Minuten später er nächste Rückschlag. Ein langer Ball in den Strafraum, ein verlorenes Kopfballduell und  Schwientek brachte den TSV erneut in Führung.  Erneut sorgte Andre Tiedemann mit einer guten Aktion für den Ausgleichstreffer. Schwungvoll zog er mit dem Ball am Fuss halblinks in den Strafraum und konnte nur durch Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mathias Tartler erst im Nachschuss, nachdem er zuerst am Keeper scheiterte. In den letzten 12 Minuten gabs nichts Zwingendes mehr vor beiden Toren und so bliebs beim 3:3 Unentschieden.