Vorbereitung Herren

Samstag 22.06. 15 Uhr (Spielort Schwebenried)

DJK Schwemmelsb./Schwebenr. II - FC Untererthal

Junioren Stadtmeisterschaft in Obererthal

 

Sieger der diesjährigen Stadtmeisterschaft wurden folgende Teams unserer Jugendabteilung

U-11

U-13

U-15

SG OE/UE - DJK Gauaschach 2:1

U-17

 SG OE/UE - SC Diebach 4:2

 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

SV Gräfend./Wartmannsroth - FC Untererthal 3:3 (0:0)

Tore:
0:1 Niklas Gerlach (54.)
0:2 Lukas Tartler (63.)
0:3 Henrik Diener (70.)
1:3 Philipp Hölzer (75.)
2:3 Thomas Aulbach (84.)
3:3 Linus Wilm (87.)

SV Gräfend./Wartmannsroth II - FC Untererthal II 2:5 (1:2)

Tore:
0:1 Markus Herrlein (4.)
1:1 Michael Köberstein (5.)
1:2 Philipp Virnekäs (6.)
2:2 Andreas Mebert (52.)
2:3 Kevin Wüscher (56.)
2:4 Lukas Hereth (73.)
2:5 Kevin Wüscher (78.)

Was sollte sich im letzten Saisonspiel im Vergleich zur Restsaison ändern? Nichts, denn auf ein paar gute Minuten folgen halt zuverlässig auch immer ein paar Minuten zum Vergessen. Doch zum Glück hat der FCU die Saison mit einem blauen Auge überstanden und darf auch im nächsten Jahr wieder in der Kreisklasse ran. Das 3:3 in Dittlofsroda reichte, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft sicher zu machen. Ängstlich und quasi ohne Mittelfeld präsentierte sich der FCU in Halbzeit eins. Hinten machte der engagierte Niklas Gerlach seine Sache ordentlich, doch seine Nebenleute waren nicht immer auf dem Posten. Fehler im Stellungsspiel sorgten immer wieder für Torgefahr für die Heimelf. Zum Glück hatten die Gräfendorfer Schützen nicht genug Zielwasser getrunken, denn Chancen gabs teilweise in besten Positionen.  Die Offensive des FCU war weitgehend abgemeldet. Es fehlte eine zündende Idee, ein guter Pass in die Tiefe oder auch nur eine Einzelaktion. Kurz vor der Pause schaffte es der FCU dann doch mal gefährlich zu werden. Erst kam Maurice Pache über rechts in eine gute Abschlussposition, dann durfte sich Lukas Tartler alleine vor dem Keeper versuchen. Doch bei beiden Chancen war der SV Torhüter Markus Siller der Sieger. Das Zittern sollte also noch weitergehen. Nach dem Wechsel gings dann endlich ein bisscher forscher zur Sache. Ein Foulspiel an Lukas Tartler im Strafraum, ein Pfiff, Elfmeter! Niklas Gerlach verwandelte eiskalt zum 0:1 (54.). Die Führung gab dem FCU ein wenig mehr Sicherheit und die nächste Chance nutzte Lukas Tartler zum 0:2. Dabei umkurvte er den SV Torhüter und schob aus kurzer Distanz ein. Erneut nur wenige Minuten später entschied der Schiedsrichter erneut auf Foulelfmeter für den FCU. Diesmal trat Henrik Diener an. In seinem letzten Spiel für den FCU erhöhte er auf 0:3 (70.). Die Entscheidung in diesem Spiel war gefallen, das sollte ja wohl reichen. So oder so ähnlich durften die vielen Zuschauer wohl gedacht haben. Auch der 1:3 Anschlusstreffer durch Hölzer sollte daran nichts mehr ändern. Doch auf die Unzuverlässigkeit des FCU ist in dieser Saison einfach Verlass. Der Abwehrverbund löste sich in seine Einzelteile auf, Gegenwehr Fehlanzeige und plötzlich stands 5 Minuten vor Ende 3:3. Unglaublich! Zum Glück nutzte der SV eine weitere Chance nicht zur Führung und am Ende bliebs beim 3:3 Unentschieden.