Spielberichte Herren

FC Untererthal - SV Gräfendorf/Wartmannsroth 6:0 (3:0)

Tore:

1:0 Stefan Thoma (16.)
2:0 Patrick Heilmann (19.)
3:0 Lukas Tartler (21.)
4:0 Lukas Tartler (47.)
5:0 Mathias Tartler (65., Foulelfmeter)
6:0 Lukas Tartler (69.)

FC Untererthal II - SV Gräfendorf/Wartmannsroth II 2:0 (1:0)

1:0 Simon Hereth (22,)
2:0 Bastian Koch (50.)

Mit einem souveränen 6:0 Kantersieg startete der FCU gegen Gräfendorf/Wartm. in die Rückrunde der Kreisklassensaison 19/20. Die Gäste hatten in den 90 Minuten nicht viel zu melden und waren in allen Belangen unterlegen. Der FCU startete nach fünf Minuten Anlaufzeit druckvoll. Den Anfang machte Stefan Thoma, der ein schönes Anspiel halbrechts mit einem präzisen Schuss ins linke Toreck zum 1:0 nutzte (16.). Den frühen Doppelpack perfekt machte Patrick Heilmann mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuß in den linken Winkel (19.). Noch besser kam es für den FCU, der erneut nur zwei Minuten später durch Lukas Tartler das 3:0 erzielte (21.). Der Spielzug dahin war sehenswert, das finale Anspiel von Mathias Tartler perfekt. Den Gästen war so früh der Zahn gezogen. Der Ball lief geschmeidig durch die Untererthaler Reihen. Über außen wurde es immer wieder durch Maurice Pache und Pascal Wüscher gefährlich, viel fürs Spiel taten die 6er Patrick Heilmann und Stefan Thoma, der mit schlauen Pässen in die Spitze glänzte. Die zweite Halbzeit lief wie die Erste. Die totale Überlegenheit des FCU zahlte sich nur verhältnismäßig durch drei weitere Tore aus. Denn Chancen gabs genug um die Gäste mit einer Ladung heimzuschicken. Kurz nach der Pause gabs, wie eigentlich immer, einen weiteren Treffer für den FCU.  Pascal Wüscher servierte perfekt für Lukas Tartler, der nur noch einschießen musste 4:0 (47.). Innenverteidiger Benny Hüfner war jetzt nicht mehr hinten zu halten. Immer wieder drängte er über die linke Seite mit nach vorne. In der 64. Minute wurde er beim Schußversuch im Strafraum elfmeterreif von Gäste-Trainer Andy Ermisch von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mathias Tartler sicher (65.). Mit seinem dritten Treffer erhöhte Lukas Tartler auf 6:0 (69.), als er über rechts unwiderstehlich auf den Keeper Marcus Stiller zustürmte und ins Toreck traf. Bei noch 20 Minuten Restspielzeit musste es einem Angst und Bange werden als Gäste-Fan. Doch in der Schlußphase wurden teils beste Chancen leichtfertig liegengelassen. Der quirlige Maurice Pache zeichnete sich in diversen Spielsituationen aus. Leichtfüßig dübierte er seine Gegenspieler auf dem rutschigen Geläuf. Lediglich ein Tor wollte ihm nicht gelingen. Mit dem 10. Sieg in Serie setzt sich der FCU wieder weiter von seinen Verfolgern ab.

Die Reserve erledigte ihre Pflichtaufgabe ebenfalls souverän und hat nach der Niederlage des Tabellenführers Oberbach/Wildflecken wieder Kontakt an den Spitzenplatz. Am "Stäbruch" begann die Zweite stark, hatte aber Mühe den Führungstreffer zu erzielen. Simon Hereth hatte teils beste Chancen. Trotzdem bracht S.H. den FCU in der 22. Minute mit 1:0 in Führung. Danach verflachte das Spiel ein wenig und viel hoch und weit prägte das Spiel. Die spielerischen Akzente versuchte immer wieder Bastian Koch zu setzen, der nach seiner langen Pause immer besser ins Spiel finden und von Woche zu Woche stärker spielt. Sein 20-Meter-Schuß, der sich über den Torhüter zum 2:0 ins Tor senkte war dann relativ früh die Vorentscheidung zugunsten des FCU. Von den restlichen 40 Minuten gibts nur zu berichten, dass der FCU mit seinen Chancen am starken Gäste-Keeper Christian Schreihanz scheiterte. Der jederzeit souveräne Schiedsrichter Jonas Bindrum kam im gesamten Spiel ohne gelbe Karte ;-) aus.

   

Werbepartner FCU