Fussball dieses Wochenende

Freitag 17.09.

B-Klasse 18:15 Uhr

FC Untererthal II - SpVgg Detter/Weißenbach 8:3 (3:2)

Samstag 18.09. 14 Uhr

U-18

TSV Aubstadt - SG Untererthal 1:10 (1:5)

Sonntag 19.09. 11 Uhr

U-17 BOL

SG Erthal/Thulba - JFG Maindreieck Süd

Sonntag 15 Uhr

Kreisliga Rhön

FC Untererthal - Spfrd Herbstadt

 

Ergebnisse

Dienstag 14.09. U-18 Kreisliga

18:30 Uhr

SG Untererthal - VfR Stadt Bischofsheim 9:0 (5:0)

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Download Hygieneschutzkonzept FCU

Download Regeln Heimspiele

Download Hygieneschutzkonzept Sportheim

 Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

FC Untererthal - TSV Königshofen 2:3 (0:3)

Tore:
0:1 Alexander Erlanov (38.)
0:2 Daniel Hellmuth (43.)
0:3 Bastian Endres (45.)
1:3 Kevin Wüscher (49.)
2:3 Max Kühnlein (76.)

FC Untererthal II - DJK Schlimpfhof 4:0 (3:0)

Tore:
1:0 Lukas Koch (14.)
2:0 Stefan (Max) Gerlach (21., Foulelfmeter)
3:0 Philipp Virnekäs (29.)
4:0 Marco Knüttel (78.)

Mit gemischten Gefühlen standen am Sonntag um 17 Uhr die Untererthaler Spieler und Trainer am Sportgelände. Einerseits musste die Kreisliga-Mannschaft eine 2:3 Niederlage einstecken, andererseits setzte die B-Klassen-Mannschaft ihren Siegeszug ohne bisheriges Gegentor mit einem klaren 4:0 Erfolg fort.

Mit einer etwas veränderten Aufstellung musste das Trainerteam auf die vielen im Urlaub weilenden Spieler reagieren. Benny Hüfner rückte wieder in die Defensive, Stefan Thoma und Niklas Gerlach sollten im Mittelfeld für Ordnung sorgen. Schon nach 2 Minuten zuckten die Untererthaler Zuschauer zusammen, als die Gäste ihre erste gute Möglichkeit hatten, Keeper Daniel Hammer aber den frühen Rückstand verhinderte. Danach neutralisierten sich beiden Teams und der FCU hatte eine Chance durch Kevin Wüscher. Großereignisse gabs dann auf beiden Seiten bis kurz vor der Pause nicht. Dann gings aber Schlag auf Schlag. Etwas leichtfertig wurde im Zweikampf an der Eckfahne agiert, der Pass in den Rücken der Abwehr landete bei Erlanov, der souverän zum 0:1 (38.) einschoß. Danach gabs aufgrund eines kurzen Gewitters eine Unterbrechung, die dem FCU so gar nicht gut tat. In zwei Minuten musste Daniel Hammer weitere zwei Gegentore hinnehmen, was natürlich eine Vorentscheidung in diesem Spiel bedeutete. Zu harmlos wurde in der Defensive verteidigt. Mutiger gings dann in die zweite Hälfte und nach einem Eckball war Kevin Wüscher zur Stelle und erzielte dem 1:3 Anschlusstreffer (49.). Untererthal bemühte sich redlich ohne wirklich zwingend zu werden. Trotzdem erzielte Max Kühnlein in der 76. Minute den zweiten Untererthaler Treffer und ein Unentschieden war wieder zum Greifen nahe. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte kurz darauf Lukas Tartler per Kopf. Die Flanke kam perfekt und auch LT machte fast alles richtig als er gegen die Laufrichtung des Torhüters zielte. Doch mit einer Glanzparade wehrte dieser den Kopfball ab. Bei gelegentlichen Kontern war der TSV immer wieder gefährlich und dem vierten Treffer immer wieder nahe. Leider gabs in der Endphase keine wirklich gute Chance mehr für den FCU und die erste Saisonniederlage war besiegelt.

 Die Reserve machte da weiter wo sie im letzten Spiel aufgehört hat. Hinten dicht und nach vorne torgeil! Auch ohne den standardmäßigen Torjäger Kevin Wüscher hatte der FCU wenig Schwierigkeiten die Gäste aus Schlimpfhof zu besiegen. Nachdem Philipp Virnekäs noch aus guter Position scheiterte machte Lukas Koch mit einem schönen Torschuss seine Sache besser 1:0 (14.). Danach rauschte Dominik Kolb von hinten bis in den gegnerischen Strafraum und wurde vom Gästekeeper von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Gerlach eiskalt 2:0 (21.). Philipp Virnekäs legte mit einem satten Linksschuß zum vorentscheidenden 3:0 noch vor der Pause nach. Die zweite Hälfte gestaltete sich relativ gechillt. Die Gäste bemühten sich ein wenig mehr, Untererthal tat nicht wirklich viel mehr als nötig. Erst die eingewechselten Spieler brachten wieder etwas Schwung ins Spiel. Eine scharfe Hereingabe von Marco Knüttel wurde von einem Schlimpfhofer Spieler ins eigene Tor gegrätscht. Das war gleichzeitig der 4:0 Endstand.

 

   

Werbepartner FCU