Sonntag 25.09.

15 Uhr Kreisliga

FC Untererthal - FC Reichenbach

13 Uhr A-Klasse

FC Untererthal II - TSV Waldfenster/Lauter

11 Uhr U-18 Kreisliga

SG Erthal/Thulba - VfR Bischofsheim (in Thulba)

 

Samstag 24.09.

U-13

TSV Oerlenbach - SG Untererthal

 

Samstag 17.09.

16 Uhr A-Klasse

RW Obererthal - FC Untererthal II 1:2 (0:1)

Sonntag 18.09.

15 Uhr Kreisliga

FC Untererthal - TSV Oerlenbach/Ebenhausen 2:3 (1:3)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download Hygieneschutzkonzept FCU

Download Regeln Heimspiele

Download Hygieneschutzkonzept Sportheim

 Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte Herren

Kreisliga Rhön

SV Ramsthal - FC Untererthal 3:1 (1:0)

Tore:
1:0 Enrico Ott (40.)
2:0 Timo Kaiser (53.)
2:1 Elias Bergander (54.)
3:1 Sascha Ott (87.)

Die Erkenntnis vom Sonntag nach der verdienten 3:1 Niederlage könnte sein. Du bekommst keinen Punkt geschenkt wenn du nur mit Halbgas spielen kannst. Den Willen kann man der Mannschaft definitiv nicht abstreiten, doch die Ausfälle konnten am Sonntag nicht 1:1 ersetzt werden. Dazu gabs auf diversen Positionen nicht die gewohnten Leistungen und so hatte Ramsthal nach der Führung bei der Hitze relativ leichtes Spiel, denn der FCU half bei den Gegentoren doch teils gewaltig mit. Dabei versuchte der FCU auch auswärts das Spiel zu machen und in den ersten Minuten klappte das auch noch ganz gut. Mathias Tartler bekam nach zwei Minuten die fast schon beste Chance des Spiels. Halbrechts im Strafraum kam er frei zum Abschluß, traf den Ball aber nicht perfekt. Danach passierte auf beiden Seiten längere Zeit nicht viel. FCU Trainer Michael Hammer versuchte immer wieder die Offensivspieler zum Pressing anzutreiben, doch die Hitze ließ das nicht über längere Zeit zu. Eine schöne Einzelaktion von Enrico Ott brachte den SVR mit 1:0 in Führung. Über links ließ er Sebbo Heinlein geschickt aussteigen um dann frei vor Daniel Hammer die Nerven zu behalten. Die Phase nach der Pause war von zahlreichen Ramsthaler Chancen geprägt. Eingeleitet wurden die Möglichkeiten meist über rechts und von der linken Seite wurden dann die Abschlüsse der Ramsthaler brandgefährlich. Kaiser, Ott, ... hätten den SVR höher in Führung schießen müssen, doch teils beste Chancen wurden harmlos übers Tor geschossen. Auf der anderen Seite kam von der FCU Offensive nicht mehr viel. Die Quittung bekam der FCU dann von Timo Kaiser, der seine zweite Chance besser nutzte 2:0 (53.). Doch nur eine Minute später verkürzte der FCU nach dem besten Angriff sofort auf 2:1 und die Hoffnung auf was Zählbares blieb bestehen. Über rechts wurde bis zur Grundlinie kombiniert, der perfekte Rückpass landete bei Elias Bergander, der eiskalt einnetzte. Doch leider ließen die Kräfte mehr und mehr nach und auch das Auflösen der Abwehr zugunsten zusätzlicher Offensivkräfte brachte keine Wende mehr. So muss man neidlos den verdienten Sieg der Ramsthaler anerkennen.

   

Werbepartner FCU