Wichtige Ankündigung!!

Freitag 17.11. 19:30 Uhr

Jahreshauptversammlung des FC Untererthal

 

Ergebnis vom Dienstag

U-15

SG OE/UE - JFG Sinntal/Schondratal 4:0 (2:0)

 

Vorschau nächstes Wochenende

Freitag 17.11. U-13 Gruppe

18 Uhr SG OE/UE II - TSV Stangenroth 2:3

 

Samstag 18.11.

11 Uhr U-13 BOL

SG OE/UE - JFG Spessarttor 1:2

14 Uhr U-15

SG OE/UE  - SpVgg Wartmannsroth 2:1

14 Uhr U-19

JFG Grabfeld - SG OE/UE 3:2

 

Sonntag 19.11.

14 Uhr B-Klasse

SV Hassenbach/Oehrberg - FC Untererthal II 6:0

14 Uhr Kreisliga

FC Eibstadt - FC Untererthal 6:1 (2:0)

 

 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte U-13 BOL

SG OE/UE - JFG Grabfeld 0:1 (0:1)

Tore:
0:1 (25.) Louis Zoch

 Kalt wars in Obererthal, der Wind pfiff über den Berg und der Schiedsrichter liess auf sich warten. Nach viel Telefoniererei war dann ein Ersatzmann für den eingeteilten Schiedsrichter gefunden und es konnte endlich losgehen. Seinen ersten Einsatz in der BOL hatte Elias Wehner, der nach langer Verletzung wieder fit war. Verzichten musste Gerald Betz auf Silas Förster, der krankheitsbedingt absagen musste. Trotzdem legte die Erthaler Elf los wie die Feuerwehr. Flanke Elias Pump auf Hussein Akbari, doch leider zielte er etwas zu hoch. Ein schöner Pass in die Tiefe, Lukas Greinwald tauchte alleine vor der Gäste-Keeperin auf und brachte das Leder nicht im Tor unter. In der nächsten Aktion führte ein Traumpass von Jonas Bohlig zur nächsten guten Chance. Abnehmer war in diesem Fall Elias Pump, doch auch er scheiterte an der Grabfelder Torfrau. Von den Gästen war bis dahin nichts zu sehen. Die nächste Möglichkeit bot sich Samuel Betz, der nach schöner Vorarbeit von Elias Schneider leider nur die Tormitte anvisierte. Doch nach und nach kamen die Gäste besser ins Spiel. Die erste Chance für Dustin Schubert ging noch knapp am Tor von Max Stürzenberger vorbei. Doch nach einem Eckball klatschte der Ball an die Latte, den von dort abgeprallten Ball wollte sich der Keeper abfangen. Doch von einem Gästespieler bedrängt landete das Leder plötzlich im eigenen Gehäuse. Der Schiedsrichter hätte das auf jeden Fall abpfeiffen müssen, schade. Doch nur wenige Minuten später blieb der Pfiff bei einem Foulspiel von Max Stürzenberger an einem Gästestürmer aus und der Schiri entschied nicht auf Foulelfmeter. Der nach vorne beorderte Libero Hussein Akbari machte in der zweiten Halbzeit doch mächtig Wirbel. Bei einem unwiderstehlichen Antritt über die linke Seite kam er gut hinter die Abwehr, legte quer und am zweiten Pfosten lauerte Elias Pump. Leider brachte er das Leder aus wenigen Metern nicht am Torhüter vorbei. Das hätte das 1:1 sein müssen. Danach mühte sich die SG ab, ein paar Schüsse kamen aufs Grabfelder Tor, doch die Torhüterin machte ihre Sache gut und liess nichts Zählbares zu. Bei Kontern blieben die Gäste bei der weit aufgerückten Heimelf stets gefährlich. Am Ende siegte der Gast etwas glücklich und nahm die drei wichtigen Punkte mit. Die heimische SG muss nach drei torlosen Spielen nun die weite Reise nach Würzburg zu den Kickers antreten und dort ihr Glück versuchen.