Fussball am Kirchweihwochenende

Samstg 19.10.

U-15 Kreisliga 10:30 Uhr

SG OE/UE - FC Bad Kissingen 6:1

U-13 Kreisliga 11 Uhr

Bad Neustadt - SG OE/UE 4:1

U-13 Gruppe 11:45 Uhr

SG OE/UE - SV Aura 0:2

U-18 15:30 Uhr

SV Oehrberg - SG OE/UE 1:2

 

Sonntag 20.10.

13 Uhr B-Klasse

FC Untererthal II  - DJK Schondra II 3:

15 Uhr Kreisklasse

FC Untererthal - TSV Reiterswiesen/Arnsh./KG II 3:1

 

 

 

 

Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte U-15 (18/19)

U-15 Kreisliga Rhön

SG OE/UE - VfR Bischofsheim 3:1 (1:1)

Tore:
0:1 Samuel Geis (7.)
1:1 Elias Schneider (32.)
2:1 Elias Pump (70.)
3:1 Moritz Sykora (72.)

Am gestrigen Sonntag holte unsere U-15 gegen Bischofsheim den nächsten Dreier. Aber es war knapp, sehr knapp. Auf ungewohntem Geläuf (es war zwar grün, aber sehr holprig) in Thulba "obe der Sträuch" liefs lange Zeit nicht so geschmeidig. Dabei hatte, das Spiel war keine Minute alt, Justus Schmid auf Vorlage von Elias Pump die große Chance zur Führung. Doch der VfR-Keeper war auf der Hut und bewahrte seine Elf vor einem frühen Rückstand. Danach versuchte unser Team etwas Ruhe ins Spiel zu bringen und bei einem Rückpass von Gabriel Ebert zu Torhüter Max Stürzenberger nahm das "Unheil" seinen Lauf. Der Ball holperte auf unseren Keeper zu und versprang derart, dass das Leder seinen Weg in unser Tor fand. Der Gästespieler Geis musste aus einem Meter nur noch einschieben 0:1 (7.). Ärgerlich! Die Gäste verteidigten gut und unsere Offensive hatte doch enorme Probleme zum Abschluss oder zu Torchancen zu kommen. Es gab zwar jede Menge Eckbälle und Freistöße in aussichtsreicher Position, Zählbares wollte allerdings nicht dabei herausspringen. Elias Wehners Freistoss aus ca. 18 Metern zischte allerdings sehr knapp am linken Pfosten vorbei. Die Gäste lauerten auf Konterchancen und eine kam. Samuel Geis wurde sauber im Zentrum freigespielt und dieser tauchte frei vor Keeper Max Stürzenberger auf. Zum Glück schaffte der VfR Angreifer es nicht auf 0:2 zu erhöhen. Kurz vor der Pause nahm sich dann Elias Schneider ein Herz. Schön angespielt von Jonas Schmitt im Mittelfeld trieb er den Ball zielstrebig Richtung Gästetor und zog aus 16 Metern einfach mal ab. Rechts unten schlug der Ball ein, der Torhüter war machtlos, 1:1 (32.). Mit viel Druck, aber auch oft einfallslos und fehleranfällig verliefen die ersten Minuten der zweiten Hälfte.  Alle Spieler wollten und versuchten viel, doch die vielbeinige VfR Abwehr stand gut und lies nur wenige Möglichkeiten zu. Nach einer Flanke stand der kurz zuvor eingewechselte Moritz Sykora goldrichtig, jedoch schoss er aus 10 Metern knapp übers Tor. Die Zeit lief unseren Jungs so langsam davon. Doch Aufgeben war nicht angesagt. In der letzten Spielminute segelte einer der vielen Freistöße in den VfR Strafraum. Am langen Pfosten stand das Kopfballungeheuer Samuel Betz. Sein Kopfball fiel Elias Pump irgendwie vor die Füße und in Co-Produktion mit einem Verteidiger stocherte er das Ding aus kurzer Distanz über die Linie 2:1 (70.). In den drei Minuten Nachspielzeit gabs dann viel Platz zum Kontern und Moritz Sykora hatte zwei Versuche zu erhöhen. Beim ersten Mal versemmelte er noch frei vor dem Gäste-Keeper, beim zweiten Mal machte er es viel besser und überwand den Schlussmann zum 3:1 Endstand (72.). Die Freude über die hart umkämpften drei Punkte war riesig. Nächste Woche geht die Reise nach Großbardorf.