Mittwoch 25.05. 18 Uhr

Relegation Aufstieg A-Klasse

FC Untererthal - DJK Premich/Langenleiten 2:0 (0:0)

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

Download Hygieneschutzkonzept FCU

Download Regeln Heimspiele

Download Hygieneschutzkonzept Sportheim

 Download Mitgliedsantrag

 

 

 

 

 

 

 

   
   

Spielberichte U-17 (21/22) BOL

U-17 BOL Quali

SG Erthal/Thulba - Dreiberg Kickers 4:1 (3:0)

Tore:
1:0 Simon Metz (23.)
2:0 Noah Pfülb (25.)
3:0 Moritz Feeser (35.)
3:1 Elfmeter (68.)
4:1 Emil Muthig (73.)

Einen klaren Sieg konnte unsere U-17 gegen die Gäste aus Knetzgau ... feiern. Doch so eindeutig sich das Ergebnis auch anhört so klar und eindeutig war das Spiel bei weitem nicht. Die Gäste machten zu Beginn nämlich einen sehr aufgeweckten Eindruck und die Erthaler Jungs konnten sich lange nicht gefährlich in Szene setzen. Justus Schmid und Emil Muthig waren gut in der vielbeinigen Gäste-Abwehr aufgehoben. Das Mittelfeld stotterte und erst nach einem Foul in Strafraumnähe gelang die Führung durch einen Freistoß von Simon Metz. Allerdings machte der Gäste-Keeper dabei keine gute Figur. Zwei Minuten später sorgte Noah Pfülb im dritten Versuch für den 2:0 Doppelschlag und von da ab lief das Spiel besser aus Sicht der Heimelf. Trotzdem war es nicht der Tag des Gäste-Sturms, denn die Dreiberg Kickers hatten im Laufe des Spiels einige durchaus gefährlche Abschlußchancen. Doch die Stürmer schlossen oft überhastet und uneffektiv ab. Auf der anderen Seite führte ein Traumpass von Thilo Brunner in die Gästeschnittstelle zum 3:0. Der gestartete Moritz Feeser hatte wenig Mühe vor dem Keeper auf 3:0 zu erhöhen. Davor hatte Samuel Betz bei einer Pressingballeroberung die große Chance ebenfalls zu treffen, jedoch wurde er beim Abschluß leicht gestört und so klatschte der Ball nur an den Pfosten. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Die Gäste bemühten sich redlich und kamen nach einem etwas zweifelhaften Handelfmeter zum verdienten Anschluß. Bei besserer Chancenverwertung hätte es für unsere Jungs durchaus nochmal eng werden können, aber beim Tore schießen änderte sich auf Seiten der Gäste nicht viel. Besser machte es Torjäger Emil Muthig als er einen Steilpass erlief, den Torhüter umkurvte und zum 4:1 Endstand einschoß. Mit vier Siegen nach 5 Spielen steht unsere SG damit aktuell auf dem ersten Tabellenplatz  und hat jetzt zwei Auswärtsspiele vor der Brust (Maindreieck Süd und Würzburg Nord, hört sich eher nach Autobahnausfahrten ab als nach Fussball). Am letzten Spieltag gehts dann gegen Bergrheinfeld.

U-17 Pokalfinale Landkreis Kissingen

SG Fuchsstadt - SG Erthal/Thulba 2:4

Tore:
0:1 Samuel Betz (12.)
0:2 Leon Heid (23.)
1:2 Lenn Hugo (29.)
1:3 Emil Muthig (32.)
1:4 Justus Schmid (34.)
2:4 Kevin Reuter (66.)

In Fuchsstadt vor großer Kulisse reichte unseren Jungs eine solide Leistung zum Sieg im Landrätepokalfinale. Den Auftakt zum Sieg machte dabei Samuel Betz, der nach einem Freistoß von Simon Metz, den Fuchsstadts Keeper Max Kilchert nach vorne abprallen ließ, am schnellsten reagiert und zur frühen Führung traf. Die Heimelf versuchte verstärkt mit taktischen und teilweise harten Fouls den Spielaufbau der Gäste zu unterbinden. In der Abwehr wiesen  sie aber doch große Lücken auf. Justus Schmid zog nach einer Balleroberung im Mittelfeld unwiderstehlich los, zog ab und der vom Keeper abgeprallte Ball landete bei Leon Heid, der eiskalt zum 0:2 einschoß (23.). Die Fuschter gaben allerdings nie auf und kamen durch und kamen nach einem Abstimmungsfehler in der Erthaler Defensive durch Lenn Hugo zum 1:2 Anschlußtreffer. Davor  hätte Emil Muthig erhöhen können, doch Kilchert parierte stark. Was Effektivität bedeutet kann man aktuell am besten bei unserer U-17 sehen, denn die beiden Stürmer Emil Muthig und Justus Schmid sorgten noch vor der Pause für recht klare Verhältnisse. Emil Muthig ließ bei seinem Treffer die komplette Abwehr stehen und vollstreckte, Justus Schmid nutzte einen Fehler in der Fuschter Defensive zum 1:4.  

In der zweiten Hälfte verwaltete unsere SG das Spiel mit mehr oder weniger hohem Aufwand. Thilo Brunner überzeugte mit viel Laufarbeit, Leon Häcker strahlte im Tor viel Ruhe aus und machte seine Sache gut. Beim 2:4 Anschlußtreffer durch Kevin Reuters Kopfball war er aber machtlos. Moritz Feeser hätte bei der besten Chance in der zweiten Hälfte durchaus nochmal nachlegen können, zielte jedoch knapp am linken Pfosten vorbei. Die Glückwünsche nach dem Spiel nahmen die Spieler von der 3. Landrätin Frau Meyerdierks entgegen. Glückwunsch!!!

   

Werbepartner FCU